Welttag der Sonne

Am 03. Mai ist Welttag der Sonne

Die Sonne ist bereits 5 Milliarden Jahre alt und einhundert mal größer als die Erde. Sie besteht sie vollständig aus Gas. Durch ihre enorme Hitze beleuchtet sie das Universum und sorgt auf der Erde für klimatische Bedingungen, damit überhaupt Leben entstehen kann.
In 365 Tagen umrundet die Erde die Sonne ein mal.

Jedes Jahr am 03. Mai findet deshalb weltweit der Aktionstag Welttag der Sonne statt. Er leitet die am 04. Mai beginnende Woche der Sonne ein. Nicht nur für unsere kostbare Natur, die Sonnenenergie zum Wachsen braucht, sondern auch für uns Menschen, ist die Sonnenenergie von fundamentaler Bedeutung. Wir nutzen die enorme Energie neben Treib- und Brennstoff auch als Wärme- und Energiequelle. Deshalb können wir Menschen uns ein Leben ohne Sonnenschein kaum vorstellen. Ohne die warmen Sonnenstrahlen würden auf der Erde eisige Temperaturen entstehen, die Leben unmöglich machen. Einen kleinen Eindruck darüber bekommen wir im Winter, weil dann die Erde entsprechend weit von der Sonne entfernt ist.

Photovoltaikanlagen

Für uns hat der Himmelskörper Sonne außerdem einen technischen Mehrwert und stellt eine enorme Energiequelle dar, denn mittels Photovoltaikanlagen können die Lichtstrahlen der Sonne in Energie umgewandelt werden und stehen dann zum Beispiel zum Heizen oder als Antriebsenergie für technische Anlagen zur Verfügung. Solarenergie, als eine der erneuerbaren Energien, steht uns fast ständig zur Verfügung. Fossile Brennstoffe wie beispielsweise Erdöl werden der Menschheit bei dem momentanen Verbrauch in einigen Jahren nicht mehr zu Verfügung stehen, denn dann ist das Erdöl aufgebraucht. Anders verhält sich das bei der Sonne: Sie wird vermutlich noch weitere Milliarden Jahre brennen.

Solarenergie

Auch die Politik hat den Mehrwert von Sonnenenergie mit Solarenergie erkannt und ein Gesetz verabschiedet, das den Einsatz von Solaranlagen unterstützt. Dieses Gesetz trat zum 01. Januar 1999 in Kraft. Am 01. April 2000 folgte dann ein Gesetz zu “Erneuerbare-Energien EEG”. Darin soll Solarstrom für jeden finanzierbar gemacht werden. Gleichzeitig verpflichtet es die Netzbetreiber, ihre Anlagen, die mit erneuerbaren Energiequellen arbeiten, auch an das Stromnetz anzuschließen.

Teile diesen Beitrag auf: